comment 0

Anne B. Ragde: Hitzewelle

  • Originaltitel: Hvile i gronne enger, 2008
  • Serie: Neshov-Trilogie #3
  • 5 Sterne

Ähnlich wie Einsiedlerkrebse schließt sich auch dieser Teil nahtlos an den vorigen an. Die Schauplätze sind die gleichen geblieben: Der Hof in Norwegen und Kopenhagen.
Erlend und Krumme schweben im siebten Himel. Sie werden Väter. Ein befreundetes Lesbenpaar trägt ihre beiden Kinder aus und sie wollen dann alle zusammen eine große, glückliche Familie bilden.
Margido hat zu seinem Glauben zurück gefunden. Er ist vollauf mit Beerdigungen beschäftigt, den die Hitzewelle ist gut für sein Geschäft.
Beide Männer sind so mit sich selbst beschäftigt, das niemand Zeit für Torunn hat. Sie lebt nun alleine mit dem Alten auf den Hof. Noch schlimmer, sie gibt sich selbst die Schuld an den Selbstmord ihrer Vaters. Außerdem ist sie sich nicht sicher, ob sie wirklich eine Schweinebäuerin werden will? Eigentlich mag sie die Schweine nicht mehr, sie hat die Lust daran verloren. Aber darf sie sich wirklich dem Wunsch ihres Vaters widersetzen? Zumal der Hof auch finanziell wohl nicht zu halten ist, oder?
Auch dieser Teil hat mir sehr gut gefallen. Die Kontraste sind sehr groß – zunächst liest man von der trauernden Torunn auf dem verwahrlosten Hof, dann springt die Geschichte nach Kopenhagen zum fröhlichen Erlend. Wobei gerade Erlend auch recht selbstsüchtig wirkt.
Das Ende ist teilweise recht offen. Zunächst dachte ich, es könnte vielleicht doch noch einen weiteren Teil geben – aber mittlerweile passt es so sehr gut für mich.
Neshov-Trilogie

  1. Berlinerpoplene / Das Lügenhaus
  2. Eremitkrepsene / Einsiedlerkrebse
  3. Hvile i gronne enger / Hitzewelle

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s