comment 0

[Rezension] Jane Davitt, Alexa Snow: The Square Peg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Originaltitel, 2012
  • Serie: unbekannt, aber eine Fortsetzung ist geplant.
  • Genre: Gayromance
  • Nur als eBook erhältlich
  • Deutsche Übersetzung: nicht vorhanden
  • Bewertung: 4 von 5 Sternen

Benedict ist ein erfolgreicher Steuerberater, der erst vor kurzem von seinem Freund verlassen wurde – er sei zu langweilig, wirft ihm der Ex vor. Das trifft natürlich. In dieser Situation erfährt er, das er die Hälfte einer Schwulenbar geerbt hat, nämlich das „Square Peg“.
Seine Chance, sich selbst zu beweisen, das er nicht der langweilige Spießer ist, der sein soll.
Der Mitbesitzer der Bar, Shane, ist allerdings gar nicht begeistert. Bisher hat er die Bar fast alleine führen können. Jetzt taucht plötzlich ein geschniegelter Anzugträger auf mit lauter guten Tipps. Dummerweise ist die Bar fast pleite, so das Shane gar keine andere Wahl hat, als auf Ben zu hören.
So fliegen zwischen den beiden die Fetzen. Aber gleichzeitig fühlen sie sich auch voneinander angezogen. Und ein Streit führt schließlich zu einem One Night Stand. Dabei bemerken sie, das Ben gerne dominiert und Shane sich gerne unterwirft.

Ben hat allerdings ziemliche Probleme, sich einzugestehen, das er dominant ist. Immer wieder kommen ihm Zweifel, ob er Shane damit nicht schadet?
Die Sexszenen sind ziemlich ausführlich und gehören auf jeden Fall zum BDSM Bereich. Manches davon fand ich etwas ungewöhnlich – die ständigen Ohrfeigen waren einfach nicht mein Fall.
Leider ist es zwischendurch dann doch etwas schleppend, gerade in der Mitte des Buches. Die Renovierung der Bar nimmt doch einen sehr großen Raum in Anspruch.
Sehr schön fand ich aber das Setting in der Bar. „The Square Peg“ kann man sich richtig gut vorstellen – ein bisschen schmuddelig, ein bisschen runtergekommen, aber durchaus sehr charmant. dazu kommen die liebenswerten Nebencharaktere.
Ich freue mich schon sehr auf die angekündigte Fortsetzung, in der Vin die Hauptrolle bekommen wird. Allerdings wird das noch dauern, denn im Moment hat Jane Davitt erstmal nur auf goodreads angekündigt, das sie und ihre Mitautorin die Fortsetzung planen.

Fazit: Eine Bar, zwei Männer, harter Sex und Renovierungen in einem Buch zusammengemischt.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s