comments 19

[Rezension] Gero von Boehm: Unterwegs in der Weltgeschichte mit Hape Kerkeling

Die Weltgeschichte. Als Hörbuch. Das klang sehr spannend und ich war gespannt, wie sich ein Sachbuch für mich anhören würde. Als Experiment dachte ich, nimm lieber was leichtes, etwas, das sich gut hören lässt.
So kam es, das ich mir dieses Hörbuch gekauft habe. Und schon nach einer Stunde war mir klar – das war nix.
unterwegs in der weltgeschichte
Die Weltgeschichte, von den ersten Menschen bis zur Gegenwart. Erzählt in nicht mal fünf Stunden. Das es da nicht besonders ausführlich sein, das war mir durchaus klar. Aber trotzdem hat mich die unglaubliche Oberflächlichkeit doch überrascht. Ärgerlicherweise musste ich dann auch noch feststellen, das es teilweise historisch ungenau ist. Da werden in erster Linie nur altbekannte Klischees neu aufgewärmt, mehr nicht. Nero hat Rom angezündet und dabei gesungen und Marie Antoinette Kuchen statt Brot empfohlen. Zum Gähnen.

Das Hörbuch basiert auf der gleichnamigen sechsteiligen Fernsehserie, die ich allerdings nicht gesehen habe. Bzw., den ersten Teil habe ich mir nach dem Hörbuch angesehen (und fand den fast noch dämlicher als das Hörbuch).
Das Hörbuch und auch die Serie sind Hape Kerkeling auf den Leib geschrieben worden. Ich mag ihn recht gerne, aber das war mir einfach zuviel Hape – er scheint wichtiger als der eigentliche Stoff zu sein. Untermalt wird das ganze mit passender Musik oder anderen Geräuschen – Wellengeräusche, wenn Hape auf dem Nil fährt, oder Kampfgetümmel beim Dreißigjährigen Krieg.

Vielleicht muss man ein extremer Hape Fan sein, um Gefallen an dem Buch zu finden. Vielleicht ist es auch nur was für Leute, die Geschichte schon in der Schule schon langweilig fanden. Ich fand damals schon Geschichte schon unglaublich spannend…

Und so blieb mir nach dem Hören nur die Erkenntnis, das ich Zeit und Geld verschwendet habe. Denn mir gefiel rein gar nichts daran. Der Inhalt zu oberflächlich, zu knapp und teilweise ungenau, der Sprecher hat mich mit seiner Plapperei genervt, wobei der Nervigkeitsfaktor bei den Hintergrundgeräuschen noch mal anstieg.

Sorry – aber mein Fall war das definitiv nicht!

Originaltitel, 2011
Genre: Sachbuch
Umfang: 4 Stunden, 52 Minuten
Verlag: Random House Audio, Deutschland
Sprecher: Hape Kerkeling
ungekürztes Hörbuch

19 Comments

  1. Ich fand schon die Trailer zur Fernsehserie unerträglich, aber ich bin auch kein Hape-Fan und finde ich ihn schon bei normalen Interviews too much. Erstaunlich, dass du die fünf Stunden durchgehalten hast – hattest du noch Hoffnung, dass es besser würde?

    • Nee, das ganze hatte eher etwas von einem Unfall – schrecklich, aber weghören ging auch nicht. :D

      Die Serie ist noch viel unglaublicher. Sowas schlechtes habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Ich saß die ganze Zeit mit offenem Mund vor dem Laptop und dachte nur: „Wie – und so ein Mist hat hohe Einschaltquoten? WTF???“

      • Okay, das kann ich nachvollziehen, so geht es mir oft mit dem Fernsehprogramm, wenn ich nach den Nachrichten nicht schnell genug ausschalte. :D

        Das hat so hohe Einschaltquoten, weil Hape Kerkeling zieht und weil es genügend Leute gibt, die absolut kein Geschichteswissen haben und für die selbst die Allgemeinplätze neues Wissen sind.

      • Vom Kopf her kenne ich die Gründe auch – aber ich kann es einfach nicht verstehen, wie man eine Sendung toll finden kann, wenn der Moderator von der Keilschrift plötzlich auch die Marmeladengläser der Oma kommt. Oder wenn er versucht, altägyptisch zu sprechen. Grausam.

        Allerdings passt die Sendung zu Bauer sucht Frau und ähnlichen Mist. Gleiches Niveau, bloß kann man da nicht so tun, als wenn man sich bildet.

      • Ich glaube, da kann ich „Bauer sucht Frau“ noch eher verstehen. Fast-Food-TV zum Gehirn abschalten und Lästern (wenn ich nach meiner TL gehen kann) scheint für viele nach Feierabend die perfekte Erholung vom Job zu sein.

        Ich finde die heutigen „Wissenssendungen“ erschreckend oft unerträglich. Viel zu niedriges Niveau, weil alles auf den dümmsten anzunehmenden Zuschauer zugeschnitten wird, überdramatische Erzählweise, um ja die ach so geringe Aufmerksamkeit der Zuschauer zu erhalten, und dazu eine Musikuntermalung, als ob jeden Moment die Black Pearl durch die Wogen gleiten würde.

      • Bauer sucht Frau u.ä. tun zumindest nicht so, als wenn sie Wissen vermitteln wollen. Das ist wirklich der große Vorteil. Ich kann diese Sendungen nicht ertragen – dafür habe ich andere Sendungen, die für mich als Fast Food TV dienen (ich liebe zum Beispiel nach einem anstrengenden Dienst irgendwas mit CSI – je abgedrehter, desto besser). Auch nicht anspruchsvoller.

        Bei den Wissenschaftssendungen kann ich dir nur zustimmen – die sind wirklich erschreckend. Schade, gute Sendungen wären für mich schon reizvoll, aber bei sowas fühle ich mich veräppelt.

    • Bei mir waren es auch lange die CSI-Sachen, inzwischen beschlägt mein Mann ab 19 Uhr den Fernseher (erst Nachrichten, dann Spiele), so dass ich die ZDF-Vorabend-Soko zum Entspannen nutze. Allerdings ist nicht jede dazu geeignet, wenn die zu blöd sind, dann funktioniert das auch nicht. ;)

      • Stimmt, zu doof ist auch nix. Und bei mir darf es nicht zu grausam werden – Criminal Minds widert mich inzwischen eher an mit den ganzen gestörten Serienmördern. Immer schlimmer, immer extremer ist nicht immer besser. :(

    • Das stört mich bei vielen Thrillern inzwischen auch. Jeder versucht den anderen zu toppen, wenn es um Gewalt und verstörende Szenen geht.

      Als mein Mann vor zwei Wochen Urlaub hatte, haben wir nachmittags ab und an „Die Straßen von San Francisco“ gesehen und den Charme und die Unblutigkeit, die Charakterentwicklung und die oft eher psychologisch aufgebauten Fälle dieser alten Serie wirklich genossen.

      • Ich habe mich letztes Jahr durch Inspektor Barnaby geguckt. Manches war mir zwar zu abstrus, aber zum großen Teil war es wirklich sehr nett.

        “Die Straßen von San Francisco” habe ich noch nie gesehen. Mal sehen, vielleicht gibt es die auch irgendwo auf der Homepage der Sender zum angucken.

    • Barnaby schaue ich immer, wenn Sonntagabends „neue“ Folgen im ZDF kommen. Das ist so ein schöner Wochenendabschluss. Absurd sind manche Folgen wirklich und viel zu oft geht es um „wer hatte wann mit wem ein Kind gezeugt, von dem heute niemand wissen darf“ :D, aber die Serie ist entspannend und gerade im Bereich des Privatlebens der Ermittler angenehm unaufgeregt.

      • Oh, die Kindersache ist wirklich extrem! Aber es ist wirklich nett, wenn man da mal einen Ermittler hat, der kein Alkoholiker ist. ;)
        Mir sind die Folgen manchmal etwas zu lang – gerade wenn ich spät nach Hause komme und am nächsten Tag früh raus muss. Aber Barnaby kann ja nichts für meinen Dienstplan. ;)

  2. Oha, ich fand das Hörbuch eigentlich ganz nett – allerdings bin ich auch eine geschichtliche Niete, Ungenauigkeiten würden mir also erst gar bnicht auffallen…
    Ich fand es für mich eben schön ein trockenes Thema nett serviert zu bekommen ;-)

    • Bei einem anderem Thema wie Physik o.ä. wären mir irgendwelche Unstimmigkeiten auch nicht aufgefallen. ;)

      Von daher bestätigt dein Kommentar auch meine Vermutung – wenn man nicht viel über das Thema weiß und mit der Art des Sprechers zurecht kommt, dann wird einem das Hörbuch wohl auch gefallen. :)

      • Ich oute mich -mal wieder – als eine Person, deren Geschichtsinteresse in der Schule nicht geweckt, sondern eher erstickt wurde. ;) Deine Überlegung trifft auch auf mich zu, ich fand die „Brotkrumen“ im Wesentlichen ganz unterhaltsam u. HaPe höre ich ganz gern zu. Möglicherweise liegt es auch daran, dass ich das Hörbuch immer nur kurz auf dem Arbeitsweg gehört habe und es deswegen immer wieder Pausen gab. :)

      • Siehste, und ich habe mich in der Schule sogar noch freiwillig für eine Geschichts AG gemeldet – wir haben damals sogar einen Preis gewonnen. ;)

        Ich habe das Hörbuch ohne große Unterbrechungen gehört und nebenher die Küche geputzt. ;)

  3. Hatte noch nichts davon gehört und werd glaub ich auch mal die Finger davon lassen. Aber mir gefällt deine Auseinandersetzung mit dem Hörbuch. Danke dafür. :)

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s