comments 14

Blitzbesuch im Altmühltal

Zu meinem Geburtstag bekam ich dieses Jahr Besuch von Verwandten, der mir im Vorfeld einiges an Kopfzerbrechen bereitete – sie wollten einen Ausflug in die Umgebung machen, es sollte am besten nix kosten und man sollte sich möglichst nicht bewegen dabei (eine Person ist gehbehindert und kann nur einige Schritte gehen, hat aber keinen Rollstuhl). Gelandet sind wir dann im Altmühltal. Ich dachte mir eigentlich, das wir uns eine der zahlreichen Burgen ansehen könnten. Tja – gelandet sind wir stattdessen in einem Erlebnisbauernhof Museum in der Nähe von Riedenburg. Dort gab es eine Unmenge an Geräten – landwirtschaftliche, aber auch hauswirtschaftliche:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Als wir dort waren, war übrigens gerade eine große Gruppe Kinder mit Eltern da zu einem Erlebnistag. So kamen mein Besuch und ich auch in den Genuss einer Vorführung der Geräte. Ehrlich gesagt, ich weiß gar nicht, wer mehr Spaß dabei hatte – die Kinder oder der Vorführende:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Danach sind wir nach Kelheim gefahren und mit einem Ausflugsschiff durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg gefahren. Leider war es recht bewölkt, aber die Landschaft fand ich trotzdem sehr beeindruckend:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kloster Weltenburg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Befreiungshalle in Kelheim

Man kann am Kloster aussteigen, spazieren gehen, in der Gastwirtschaft was essen, die Kirche besichtigen u.v.m. Ein kleines Stückchen muss man aber vom Anleger aus laufen und deshalb sind wir auf dem Schiff geblieben und gleich wieder zurück gefahren. ;)

Ein Geschenk habe ich übrigens auch bekommen, nämlich diese Pflanze. Oder Kraut – „Das kann man auch irgendwie ins Essen tun“, wurde mir bei der Überreichung gesagt. Weiß jemand, was das ist?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Buch bekam ich nicht geschenkt, das habe ich gefunden. Ich habe nämlich vor einigen Wochen einen Karton mit aussortierten Büchern dort abgestellt und inzwischen tauschen wir Nachbarn dort. Mir sagt das Buch zwar nix, aber ich habe vor einiger Zeit von dem Autor ein anderes Buch für sehr gut befunden – mal sehen, wie mir dieses gefällt. ;)

Mehr Infos über das Altmühltal und den Donaudurchbruch

14 Comments

  1. Erst einmal herzlichen Glückwunsch (nachträglich?) zum Geburtstag! So anstrengend Verwandtenbesuch ist, so hoffe ich doch, dass du einen schönen Tag hattest. :)

    Die Landschaft, in die euch euer Ausflug geführt hat, sieht großartig aus! Und wie schön, dass die Museumsleute so viel Spaß an ihrem Job hatten! :D

    Was die Pflanze angeht: So gut kann ich sie nicht erkennen, aber könnte das eine Thymianvariante sein?

    • Ich hatte gestern Geburtstag – danke dir! Landschaftlich fand ich es auch wunderschön, ich muss wirklich öfters dorthin – zumal gerade das Altmühltal sehr, sehr nahe liegt und die Öffis hier sogar einen „Radlbus“ anbieten. Dann kann man auch längere Touren machen…

      Mein Besuch, naja, die haben sich die ganze Zeit untereinander gestritten, sich angeschwiegen oder irgendjemand war gerade beleidigt und wollte gar nicht mehr reden. Ich fands einfach nur noch nervig und recht machen konnte ich es auch denen auch nicht. :(

      Gut, das so ein runder Geburtstag nur alle 10 Jahre ist, nächstes Jahr feier ich wieder einfach nur mit ein paar guten Freunden. ;)

      Hm, die Pflanze riecht nach nix und Thymian hat doch einen sehr intensiven Geruch. Vielleicht ist es ja so eine Ziervariante? Egal – erstmal steht sie einfach hübsch auf der Fensterbank herum. ;)

      • Das klingt doch gut! Mit dem Nahverkehr und dem Fahrrad los ins Altmühltal und lauter Sehenswürdigkeiten anschauen, die du dieses Mal nicht mitnehmen konntest.

        Also ein richtiger Familienbesuch … *seufz* Etwas ähnliches habe ich Ende Mai vor mir – du hast es jetzt immerhin überstanden! Und mit den Freunden kannst du in diesem Jahr ja noch nachfeiern und so im Nachhinein den Tag noch etwas genießen. :)

        Wenn sie nach nix riecht, dann ist es wohl zumindest kein Gewürzthymian. Vielleicht gab es da eine Verwechslung mit „Gewürzpflanze“ und „Dekopflanze, die ähnlich heißt“? Wenn dich die Neugier zu sehr juckt, kannst du immer noch in eine Gärtnerei mit deiner Pflanze (oder einem Foto davon) gehen.

      • Ich drück dir jetzt schon mal die Daumen für deinen Besuch. ;)

        Hier gibt es mehrere Routen für Radler, bei denen man sich ein Stück mit dem Bus fahren lassen kann und ich muss diesen Sommer wenigstens ein oder zwei Routen testfahren. Ich finde es auch ganz nett, denn so kann man sich auch Sachen ansehen, die ein bisschen weiter weg sind…

  2. Ich wünsche dir nachträglich auch alles Gute zum Geburtstag! Auch wenn die Auswahl schwierig war, scheint es ja nun doch ein gelungener Ausflug geworden zu sein. Die Fotos sehen auf jeden Fall sehr schön und sehr interessant aus.

    Bei der Pflanze hätte ich auch sofort auf Thymian getippt. Er sollte auch eigentlich recht intensiv duften, also schnupper mal dran. :-)

    • Danke dir!

      Ich muss sagen, ich war so entnervt, das ich die Schifffahrt für alle spendiert habe, so gab es auch keine Diskussion über die Kosten.

      Ich habe sogar schon ein paar Blätter zerrieben, rieche aber nix – vielleicht eine Ziervariante?

  3. Herzlichen Glückwunsch nachträglich, liebe Hermia! Auf Deinem Geburtstagsausflug mit den Verwandten gab es ja offenbar trotz der gegebenen Einschränkungen einiges zu sehen.

    Als Laie, der letztens mal abgepackten frischen Thymian gekauft hat, war mein erster Gedanke zur Pflanze auch Thymian.

    Und ich finde die Nachbarn-Tausch-Möglichkeit toll.

    • Danke dir! Gerade so eine Schifffahrt finde ich ganz praktisch. Wer will, der setzt sich einfach hin, sonst läuft man ein bisschen übers Deck. Zu gucken gibts so oder so was. ;)

      Den Buchtausch finde ich auch ganz praktisch. Eigentlich habe ich da nur ein paar aussortierte Bücher hingestellt, weil ich sie nicht wegwerfen wollte, aber auch zu faul war, sie zum Second Hand zu bringen. Umso schöner, wie sich das nun entwickelt hat. ;)

  4. Auch von mir noch ein herzliches, nachträgliches „Happy Birthday!“.
    Wir wohnen schon in einer tollen Gegend und so ein Ausflug nach Kelheim / Weltenburg lohnt sich immer. Diesen Erlebnisbauernhof kannte ich allerdings noch nicht, das kommt sofort auf meine Liste der Dinge, die ich mir ansehen will.
    LG Gabi

    • Lieben Dank!

      Ich habe mir fest vorgenommen, das ich demnächst nochmal an freien Tagen nach Riedenburg will. Ich mag doch so gerne alte Burgen ansehen und da gibts gleich mehrere.

      Der Erlebnishof ist wirklich nett. Ist ein privates Museum, es gibt dort auch ein Ferienhaus. Diese „Erlebnistage“ für die Kinder gehen übrigens ganz schön lange, hat mir eines der Elternteile erzählt – fünf Stunden, inklusive Würstchen am offenen Feuer grillen, Butter machen, Seile knüpfen, etc. Die Kinder dürfen da alles mögliche ausprobieren und waren mit entsprechender Begeisterung dabei. ;)

  5. Cat

    Von mir auch noch herzliche Glückwünsche nachträglich!
    In der Nähe von Kelheim hat mein Opa früher gewohnt und auch die Schiffsfahrt habe ich als Kind mal gemacht! Wie schön, dass noch alles steht, ich war schon seit so vielen Jahren nicht mehr da ;)
    Bei dem Kraut kann ich dir nicht weiterhelfen. Einfach mal ein paar Blätter abzwacken und probieren wäre ja eine Option, sofern du sicher sein kannst, dass man die tatsächlich essen kann.

    Liebe Grüße,
    Cat

    • Ach, das ist ja witzig! Gerade die Weltenburger Enge ist DIE Schifffahrt hier schlechthin und wird auch sehr viel von Touristen genutzt. ;)

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s