comments 10

Bettlektüre #14: Der Atlantik, eine alternative Welt & ein Superheld.

Gestern hatte ich tatsächlich mal etwas mehr Lesezeit als sonst in den letzten Wochen. Also habe ich meine Nase vorwiegend in mein derzeitiges Sachbuch gesteckt, das mit mehr als 500 Seiten ein ziemlicher Brocken ist und mich auch schon länger beschäftigt:

der atlantik

Eine Biografie – hm, wer vorher dachte, das gibt es nur über Personen, der täuscht sich. Ich habe inzwischen einiges über die Entstehung des Meeres gelesen, seine Vermessung, die Besiedelung am Rand durch die Menschen und natürlich die Schifffahrt und die großen Entdecker. Bisher fand ich das alles auch sehr faszinierend und spannend, auch wenn es natürlich nichts ist, was man mal eben so vor dem Einschlafen liest.
Für das dritte Kapitel trifft das leider nicht so ganz zu. Da geht es nämlich um die Auswirkungen, die der Atlantik auf die Kunst hatte: Lyrik, Musik, Malerei… und bis auf die Malerei interessiert mich der Abschnitt einfach nicht sonderlich. Aber bald habe ich es beendet und dann geht hoffentlich mit für mich spannenderen Themen weiter. ;)

Auf der Suche nach leichterer Kost habe ich dann kurz meinem SuB studiert und schließlich das hier hervorgeholt:

nenn mich einfach superheld

Zwei andere Bücher der Autorin, nämlich Scherbenpark und Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche fand ich großartig. Dieses Buch hier macht es mir aber etwas schwer, irgendwie finde ich keinen richtigen Zugang zum Text. Hrmpf. Deshalb habe ich es nach 38 Seiten erstmal zur Seite gelegt. Stattdessen bin ich beim Stöbern im Netz auf ein völlig anderes Buch gestoßen:

kaisertag

Das ganze spielt in einem alternativen Deutschland. Der erste Weltkrieg hat nicht stattgefunden, es regiert immer noch ein Kaiser, das ganze soziale und gesellschaftliche Leben hat sich nicht verändert. Ein Privatdetektiv aus Hamburg, Friedrich Prieß, soll den Tod eines hohen Offiziers des militärischen Geheimdienstes untersuchen.
Ich bin gerade mal bei 12%, aber bisher finde ich die geschilderte Welt schlüssig und interessant dargestellt. Zu dem Fall und den Ermittlungen lässt sich noch nicht viel sagen – mal sehen, wie es sich entwickelt. ;)

10 Comments

  1. Das klingt nach einem faszinierenden Sachbuch und für mich klingt auch das Kapitel über die Kunst sehr interessant. Schade, dass es nicht so ganz deinen Nerv trifft – ich hoffe, dass das nächste Kapitel dann wieder eher nach deinem Geschmack ist.

    • Im nächsten Kapitel ging es dann wieder blutiger zu – Sklaven, Piraten und Schlachten auf dem Atlantik. ;)

  2. „Kaisertag“ könnte auch etwas für mich sein, hab ich mir mal auf den Wunschzettel gelegt.

    Und irgendwann kaufe ich dieses Atlantik-Buch – ist bis jetzt immer noch nicht bei meinen Bestellungen dabei gewesen, obwohl ich es mir seit Erscheinen des Taschenbuches vornehme ;-) Aber Biographien gibt es auf keinen Fall nur von Personen, ich besitze z.B. eine sehr schöne von London (verfaßt von Peter Ackroyd).

    • Der Atlantik ist definitiv zu empfehlen, aber dazu wird es auf jeden Fall noch eine Rezi geben. ;)

      Ich habe übrigens noch eine Biografie über das Mittelmeer, die habe ich aber noch nicht gelesen. Anscheinend habe ich eine Faible für Biografien über Gewässer. ;)

  3. Also dass es auch Biografien über Ozeane, Meere, Städte etc. gibt, habe ich mir bis jetzt nie bewusst vor Augen geführt.
    Was du so über die Atlanktik-Biografie schreibst, klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend.
    Vermutlich wäre aber genau der Abschnitt über die Malerei nichts für mich.^^
    Sklaven, Piraten und Schlachten stelle ich mir auch sehr interessant vor! Viel Spaß weiterhin! :)

    • Ich habe heute Vormittag gesehen, das im Herbst eine neues Buch von Simon Winchester erscheint – über den Pazifik. Bin ernsthaft versucht, mir das Buch auf englisch zu holen. ;)

      Kultur ist ein Abschnitt und auch noch relativ klein im Vergleich zu den anderen. Und da geht es nicht nur um Malerei, sondern auch um Sagen, Lyrik, Musik, Architektur u.s.w. Und auch die Schlachten und Piraten sind nur ein Teil – in dem Abschnitt, den ich jetzt gerade lese, geht es um Umweltschutz und Klimaerwärmung. Eigentlich ist für jeden was dabei und das einem bei der Fülle an Themen mal eines nicht so ganz zusagt…aber wie gesagt, eine ausführliche Rezi folgt es noch!

  4. Das Sachbuch und auch der Kaisertag klingen spannend – bei beiden hoffe ich, dass du eine Rezension schreibst und bis dahin viel Spaß mit den Büchern hast. :)

    • Die Rezi vom Atlantik hast du ja schon entdeckt und zum Kaisertag wird es wohl keine geben. Ich habe es zwar versucht, aber irgendwie viel mir immer nur ein „Hm, geht so. Ziemlich Mittelmaß.“, aber vielleicht überkommt mich noch die Muse der Rezischreiberinnen und gibt mir eine Inspiration. ;)

      • Jupp, die habe ich schon entdeckt. :) „Hm, geht so. Ziemlich Mittelmaß“ reicht mir eigentlich auch schon. Es gibt zu viele Bücher auf dem Wunschzettel, die mit größerer Begeisterung besprochen wurden. ;)

      • Begann gut und endete… komisch. Aber nicht auf gute Art, könnte ich noch hinzufügen. ;)

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s