comments 7

Tom Hillenbrand: Teufelsfrucht

Ein Buch mit Handlungsort Luxemburg? Ich gebe zu, das hat als erstes mein Interesse geweckt. Außerdem klang das Schlagwort „kulinarischer Krimi“ nach einer spannenden Mischung. Und so habe ich mir das Buch schnell runtergeladen und nicht bereut.

Xavier Kieffer war früher mal Sternekoch und auf dem Weg nach oben in die Spitzengastronomie. Doch dann kehrte er der Haute Cuisine den Rücken zu und serviert nun in seinem eigenem Lokal bodenständige, einheimische Küche mit so deftigen Sachen wie Huesenziwwi (Hasenpfeffer) und Bouneschlupp (Bohnensuppe). Und so ist er auch erstaunt, das sich in sein kleines, verstecktes Lokal ein Restaurantkritiker des berühmten Gabin verirrt. Dummerweise bricht der Mann schon nach Vorspeise tot zusammen. Kurz danach verschwindet sein früherer Lehrmeister spurlos. Xavier versucht sich als Ermittler auf eigene Faust.

teufelsfrucht

Es wird viel gekocht in dem Roman, sehr viel. So sehr, das ich das Buch niemanden empfehlen möchte, der gerade eine Diät macht. Mir lief auf jeden Fall ständig das Wasser im Munde zusammen. Da es aber nicht nur um Spitzengastronomie geht, sondern auch im die Möglichkeiten der modernen Lebensmitteltechnologie, hielt sich der Appetit dann doch in Grenzen. Der Schauplatz Luxemburg wird sehr genau beschrieben – die Mehrsprachigkeit, die EU-Beamten, die verschiedenen Stadtviertel. Eine Städtereise nach Luxemburg steht bei mir nun hoch auf der Wunschliste. Vieles erzählt der Autor mit einem Augenzwinkern, der Humor kommt hier nicht mit brachialer Gewalt, sondern eher mit feinen, ironischen Seitenhieben. Überhaupt hat mir der Sprachstil gut gefallen, so gibt es zwischendurch immer wieder mal einzelne Wörter auf Lëtzebuergesch. Auch an gastronomischen Fachsprache wird nicht gespart, vieles davon konnte ich mir aber aus dem Zusammenhang erschließen. Ansonsten gibt es am Ende aber auch noch ein Glossar.

Der Kriminalfall selber wird schlüssig und spannend erzählt. Blut fließt zum Glück eher spärlich, obwohl der kleine, gemütliche Xavier doch ganz schön ins Schwitzen kommt bei den diversen Verfolgungsjagden. Lange Zeit tappt der Koch im Dunkeln, wie die verschiedenen Spuren zusammen hängen, so das die Ermittlungen über weite Strecken eher gemütlich und von hochprozentigen Getränken begleitet werden. Leider passte der Showdown am Ende des Buches nicht zum restlichen Buch, mir kam es doch recht überhastet vor. Doch das wird mich nicht davon abhalten, bei Gelegenheit in den zweiten Fall von Xavier Kieffele hinein zu lesen.

7 Comments

  1. Huhu :) Das klingt nach einem sehr interessanten Buch! Mein bester Freund ist Luxemburger und ich war vor zwei Jahren mal bei ihm in der Stadt – sieh sie Dir unbedingt einmal an! Auch wenn sie total im Nebel war, war sie dennoch sehr faszinierend. Nebel könnte aber durchaus auch perfekt zu Krimis als Wetter passen, von daher ist meine Erinnerung vielleicht gar nicht so unpassend zum Buch? ;-)

    Schöne Rezension!
    Liebe Grüße

    • Es wäre ja interessant zu wissen, was jemand von dem Buch hält, der in Luxemburg lebt – der Autor hat meines Wissens nach einige Monate in der Stadt gelebt, da wäre der Vergleich zu jemanden, der dort lebt noch mal ganz anders.
      Ich hatte bis zu dem Buch von Luxemburg gar keine Vorstellungen, aber während des Lesens habe ich immer wieder verschiedene Örtlichkeiten gegoogelt. ;)

      • Erst müsste ich sie mir in meine Zweigstelle liefern lassen und das geht gerade (weil sie aktuell nicht ausgeliehen und deshalb nicht online vormerkbar sind) nur, wenn ich vor Ort darum bitte. :)

      • Oh, das ist ja blöd. Ich bin da echt verwöhnt, meine nächste Bib ist die Hauptstelle. ;)

      • Die meisten Titel, die ich suche, sind nicht mal in der Hauptstelle vorhanden. Mein Geschmack entspricht eher dem Bestand einer anderen Zweigstelle – selbst bei den Krimis, mit denen meine Stadtteilbibliothek eigentlich gut bestückt ist.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s