comment 0

Walter Moers: Rumo und die Wunder im Dunkeln

Rumo war nach dem Käpt’n Blaubär mein zweites Buch über die wunderbare Welt von Zamonien. Es schildert die Jugend und das Erwachsen werden eines jungen Wolpertinger – Rumo. Wolpertinger sind hundeartige Geschöpfe, die von den Eltern ausgesetzt werden und sich dann alleine durchschlagen. Bzw. verwöhnt werden, den Wolpertingerwelpen gelten in Zamonien als die niedlichsten Geschöpfe überhaupt und angeblich können sich die Welpen von Zuneigung ernähren. Gerüche nehmen Wolpertinger als bunte Fäden war und die Liebe riecht silbern.

Der kleine Rumo erlebt viele Abenteuer – seine Familie, die ihn liebevoll versorgt, wird überfallen und er wird mit ihnen auf den Teufelsfelsen verschleppt. Doch eigentlich will er nur dem silbernen Faden folgen, der ihn nach Wolperting führt, der Stadt, zu der fast alle Wolpertinger getrieben werden. Das Buch ist in zwei große Abschnitte geteilt – das eine berichtet von den Ereignissen in der Obenwelt, das andere von der Untenwelt. Einige Figuren aus anderen Büchern tauchen auch hier wieder auf – allen voran natürlich Smeik, die Haifischmade.

Das Buch ist blutig – es gibt viele Schlachten, Rumo muss sich oft verteidigen und ein Wolpertinger ist zwar als Welpe niedlich, später jedoch auch lebensgefährlich, wenn man ihn bedroht. Und so rettet Rumo sich von Seite zu Seite, manchmal unterstützt von weiseren Charakteren wie Smeik, manchmal auch nur mit viel Glück. Dabei ist Rumo durchaus nicht immer der große Schlaukopf, gerade in seiner Jugend ist er sehr ichbezogen und naiv.

Neben der phantastischen Gestaltung lebt das Buch vor allem von den vielen, kleinen Ideen, die Walter Moers einbrachte. Alleine schon die Beschreibung des kleinen Rumo beim zahnen – herrlich! Oder die Idee, Rumos Waffe mit gleich zwei unterschiedlichen Charakteren auszustatten. Oder, oder, oder – einfach ein rundum gelungenes, äußerst phantasievolles Werk.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.