comment 0

Walter Moers: Der Bücherdrache

Walter Moers ist ein echtes Phänomen. Einige seiner Bücher wie „Die Stadt der träumenden Bücher“ und „Rumo“ wurden unendlich gehypt. Andere dagegen in Grund und Boden verstoßen. Wenn man sich mal durch die „Bewertungen“ bei Amazon liest, dann ist es fast schon zum lachen, was da an Verschwörungstheorien ausgebreitet wird: Walter Moers ist tot und stattdessen hockt im Verlag ein armer Praktikant, angekettet im Keller und muss schreiben…

Jetzt also das neues Werk aus Zamonien, „Der Bücherdrache“. Hildegunst von Mytenmetz wird in ein Buch eingesogen und trifft auf auf den Buchling Hildegunst 2. Der erzählt ihm eine Geschichte, die er erlebt hat – nämlich die seiner Begegnung mit dem Bücherdrachen. Walter Moers erzählt also die Geschichte, die Hildegunst erzählt, die Hildegunst 2 erzählt. Klingt ein bisschen verwirrend, klappt aber gut. Die eigentliche Geschichte ist eher einfach gehalten, es gibt keine großen Höhen und Tiefen, keine überraschenden Wendungen. Von daher war es keine aufregende Lektüre, aber angenehm und, ja, nett. Nett ist hier nicht gemeint im Sinne von „Nett ist die kleine Schwester von Scheiße“, sondern einfach nett. Ohne großen Anspruch, ohne lange im Gedächtnis zu bleiben, aber für die Zeit des Lesens bot es gute Unterhaltung. Ob ich es jemals nochmal lesen werde? Keine Ahnung.

Was mir hier wieder besser gefallen hat, sind die Zeichnungen. Diese sind wieder Walter Moers, wie in den meisten seiner anderen Werke auch. Dafür ist es dünner als die meisten seiner anderen Bücher, es enthält neben den Zeichnungen, die natürlich ebenfalls Raum einnehmen auch noch eine Leseprobe von „Die Insel der 1000 Leuchttürme“ (das Buch war vor einigen Jahren schon mal angekündigt, erschien dann aber doch nicht). Damit reduziert sich der Umfang des Bücherdrachen noch weiter. Richtig störend fand ich es nicht, ich kann aber verstehen, das sich manche Fans davon auf den Schlips getreten fühlen – so hat es denn Anschein, als ob das dünne Buch durch die Leseprobe noch künstlich etwas aufgebläht werden soll. Schade.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.