comment 0

Ferdinand von Schirach: Carl Tohrberg. Drei Stories

Als vor Jahren das erste Buch von Schirach erschien, war ich begeistert – aber irgendwann hatte ich mich satt gelesen. Nach längerer Abstinenz habe ich nun wieder spontan zu einem Buch von ihm gegriffen und ja, es hat sich definitiv gelohnt.

Es sind drei kurze Geschichten. Da ist der Bäcker, der nach einem Mord und verbüßter Haft wieder in der Backstube steht und die beste Tarte seines Lebens bäckt. Da ist der pensionierte Richter Seybold, der sein Leben lang immer sehr korrekt war und plötzlich auf der anderen Seite steht. Und da ist der Namens gebende Carl Thorberg, der wie aus heiterem Himmel einen Mord begeht. Alle drei Stories sind gut – ich mochte Seybold am liebsten, allerdings ist das auch die Geschichte, die am wenigsten überraschend ist. Beim Bäcker hingegen wirkt alles harmlos, aber dann gibt es einen Satz, der einem Blut in den Adern gefrieren lässt. Und Carl Thorberg – hier ist es verwunderlich, das es so lange dauerte, bis er zum Mörder wurde.

Neben der klaren, schnörkellosen Sprache, die die Bücher von Schirach seit jeher auszeichnet, gibt es noch ein Element, das die drei Stories hier verbindet: die Zeit. Genauer gesagt, die Weihnachtszeit, denn alle drei spiele kurz vor Weihnachten. Besinnlich sind aber – zum Glück – nicht.

Inhaltlich sind ist die Ausgabe also zu empfehlen. Ob man diese drei Geschichten aber wirklich in einem einzelnem Band herausbringen musste? Bei der ebook Ausgabe hat es auf jeden Fall einen schalen Nachgeschmack, den nach 50% hat man die Geschichten zu Ende gelesen und es folgt Werbung für weitere Bücher des Autors. Andererseits ist in der Werbung noch eine weitere, komplette Kurzgeschichte enthalten („Die Schöffin“, die erste Geschichte aus „Strafe“). Keine Ahnung, ob das auch im Taschenbuch der Fall ist…

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.